Theater · Tanz · Musik · Ausstellungen

Festival der Multipolarkultur
6.–21. Mai 2017

Das war Sommerblut 2017

Themenschwerpunkt RAUSCH – von Höhenflügen und Abstürzen

Das Sommerblut Kulturfestival 2017 präsentierte einen besonderen Rausch an Eindrücken und Emotionen. Rund 10.000 Besucher berauschten sich vom 6.-21. Mai 2017 beim 16. Sommerblut Kulturfestival an mehr als 38 Veranstaltungen mit über 220 Künstlern an 24 Veranstaltungsorten. Zu Gast waren sowohl lokale als auch nationale und internationale Künstler mit beeindruckenden Produktionen.

Die Sommerblut Eigenproduktion Kontrolle – ich haben Weinen getränt von projek zukumpf unter der Regie von Gwendolin Lamping beeindruckte im Keller des KAT18 mit „verschobenen Takten“ und einem „Rausch, der in Plastikkelchen versiegte“.

Wunder, ein Medley von Songs über Alkohol, jede Menge „Flüssiges“ und – aufgrund der großen Nachfrage – mehrere Zusatzvorstellungen bot Die Legende vom heiligen Trinker in der Kölner Kultkneipe Durst unter der Regie von Anja Schöne.

In der Nippeser Kulturkirche zelebrierten Peter Lohmeyer & der Club der toten Dichter eine Art Hochamt für Charles Bukowski. Neu vertonte Gedichte des großen Underdogs der amerikanischen Lyrik.

Das Berliner Ensemble Ramba Zamba begeisterte die Zuschauer mit einer intensiven Aufführung von König Ubu featuring Craque – eine Inszenierung mit fatalen Parallelen zur aktuellen politischen Weltlage.

Die Sommerblut Produktion Planet Heimat – Kommen wir daher? Oder gehen wir dahin? mit Geflüchteten und Daheimgebliebenen auf dem Freistaat Odonien gab einen persönlichen Einblick in das Heimatverständnis der Beteiligten – Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl und Heimat ist das, was ich daraus mache.

Zum dritten Mal gab es zum Abschluss des Kulturfestivals die MAD PRIDE – die Parade der stolzen Verrückten mit ca. 400 Teilnehmern, begleitet von der DREADNUT Band – und das bunte Kulturfinale u.a. mit der Querbeat Brass Band, Mambo Moves und Fun Connection auf Odonien.

Wir danken allen Förderern, Freunden, Unterstützern, Mitarbeitern und natürlich unserem Publikum.

Das 17. Sommerblut Kulturfestival unter dem Motto „Körper“ findet statt vom 5. bis 21. Mai 2018

Sommerblut 2017 in Videos

Impressionen Sommerblut 2017

Was ist Sommerblut?

Sommerblut ist das „Festival der Multipolarkultur“. Es versteht sich als inklusives Kulturfestival, welches die unterschiedlichen gesellschaftlichen, sozialen und politischen Standpunkte und Identitäten miteinander verbindet. Im Programm finden sich Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Comedy, Ausstellungen – darunter viele Eigenproduktionen. Einige Veranstaltungen sind besonders geeignet für Menschen mit Gehbehinderung, Hörbehinderung, Sehbehinderung oder im Rollstuhl.

APP rausgegangen

RAUSGEGANGEN ist Kooperationspartner von Sommerblut.

Währned des Festivals gibt es das komplette Programm von Sommerblut in der App von RAUSGEGANGEN.
Download hier http://rausgegangen.de/download/

Unterstützen Sie Sommerblut

Netzwerk