Barrierefreiheit

Text in einfacher Sprache im Anschluss

———————————————————————————————————-

Das Sommerblut-Festival möchte sowohl die Webseite als auch möglichst viele Veranstaltungen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zugänglich machen. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess, an dem wir in den kommenden Jahren weiter arbeiten.

Veranstaltungsorte

Mit Blick auf den Zugang zu den Veranstaltungsorten wird unterschieden in „zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung“, wenn der Ort kleinere Hindernisse aufweist und „barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen“, wenn der Zugang zum Veranstaltungsraum gewährleistet und auch ein Behinderten-WC vorhanden ist.

Veranstaltungen

Bestimmte Veranstaltungen sind redaktionell empfohlen für Menschen mit Hörbehinderung oder Sehbehinderung oder Lernbehinderung. Einzelheiten bezüglich der technischen Ausstattung sind – falls vorhanden – bei den jeweiligen Veranstaltungen erwähnt. Bei allen Veranstaltungen haben Begleitpersonen von Menschen, die einen Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk B haben, freien Eintritt.

Webseite

Bei der Konzeption unserer neuen Webseite haben wir darauf geachtet, die verschiedenen Seiten linear und logisch aufzubauen. Die Links und Überschriften versuchen wir möglichst aussagekräftig zu gestalten. Ein klarer Seitenaufbau, passende Kontraste, selbsterklärende Buttons und große Klickflächen bei Aktionen vereinfachen das Wahrnehmen der Seite. Zusätzlich können die Veranstaltungen nach verschiedenen Arten einer Behinderung gefiltert und angezeigt werden.

Technisch ist die Seite so gut wie uns möglich nach den Richtlinien der offiziellen Section 508 (GSA Government-wide Section 508 Accessibility Program) and WCAG 2.0 (Web Content Accessibility Guidelines) Regeln für Accessibility aufgebaut. Wir nutzen kein Flash oder Javascript. Außerdem ist die Vergrösserung der Schrift im Browser möglich.

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Thema Barrierefreiheit, die uns helfen, ein wirklich inklusives Kulturfestival zu werden!

Fragen und Anregungen bitte per Mail an unsere Inklusionsbeauftragte Mechthild Kreuser
E-Mail: mechthild.kreuser@sommerblut.de

———————————————————————————————————-

Einfache Sprache

Das Sommerblut-Festival will, dass so viele Menschen wie möglich zu Sommerblut kommen.
Zu den Veranstaltungen.
Und auf der Internet-Seite.
Darum ist uns wichtig: Alles soll so barriere-frei wie möglich sein.
Daran arbeiten wir.
Wir kümmern uns darum.
Das haben wir in den letzten Jahren gemacht.
Und das machen wir auch weiter.

Veranstaltungs-Orte

Das Sommerblut-Festival findet an vielen verschiedenen Orten statt.
Wir wollen, dass alle Menschen an diese Orte kommen können.
Darum beschreiben wir die Orte genau.
Wir sagen zum Beispiel:

  • Können Menschen mit einer Geh-Behinderung in den Raum rein-kommen?
  • Gibt es an dem Ort Hindernisse?
  • Können Rollstuhl-Fahrer und Rollstuhl-Fahrerinnen gut in den Raum rein-kommen?
  • Gibt es eine Behinderten-Toilette?

So wissen alle Leute vorher:
Kann ich die Veranstaltung besuchen?

Veranstaltungen

Manche Veranstaltungen sind für Menschen mit Hör-Behinderung.
Manche Veranstaltungen sind für Menschen mit Seh-Behinderung.
Manche Veranstaltungen sind für Menschen mit Lern-Behinderung.

Für manche dieser Veranstaltungen braucht man besondere Technik.
Wenn es diese Technik gibt, kann man es in der Beschreibung lesen.

Manche Menschen mit Behinderung brauchen eine Assistenz.
Sie haben eine Begleit-Person.
Das kann man am Behinderten-Ausweis von der Person sehen.
Dann steht ein B im Ausweis.

Menschen mit Behinderung können zu allen Veranstaltungen eine Begleit-Person mit-bringen.
Diese Begleit-Person muss keinen Eintritt bezahlen.

Internet-Seite

Wir haben eine neue Internet-Seite.
Wir haben darauf geachtet, dass man gut verstehen kann:
Wie ist die Internet-Seite aufgebaut?
Wo findet man die Inhalte?
Wie sind die Themen sortiert?

Wie haben wir das gemacht?

  • Wir benutzen klare Über-Schriften.
  • Die Reihenfolge ist logisch.
  • Man kann immer gut sehen: Was kommt nach diesem Link?
  • Die Seite ist klar.
  • Man kann alles gut erkennen.
    Die Farben sind gut zu sehen.
  • Es gibt große Klick-Flächen.
    Man kann gut erkennen: Wo kann ich drauf-klicken?
  • Man kann sich die Sachen unterschiedlich anzeigen lassen.
    So können es viele Menschen gut lesen.
    Auch Menschen mit verschiedenen Behinderungen.

Wir haben bei der neuen Website auch an blinde Menschen gedacht.
Manche Sachen können sie auf Internet-Seiten nicht gut lesen.
Diese Sachen haben wir weg-gelassen.

Und man kann die Schrift vergrößern.
So können alle Menschen sie gut lesen.
Auch Menschen mit einer Seh-Beeinträchtigung.

Wir hatten nicht viel Geld für die Internet-Seite.
Darum ist sie noch nicht ganz barriere-frei.
Aber wir arbeiten daran weiter.
Irgendwann soll es keine Barrieren mehr auf der Internet-Seite geben.
In ein paar Jahren können wir das schaffen.
Wir geben uns Mühe.

 

Haben Sie Ideen dazu?
Können wir etwas besser machen?
Dann sagen Sie es uns.
Das hilft uns.

Haben Sie Fragen?
Brauchen Sie Hilfe?

Wenn ja, können Sie eine E-Mail schreiben.
Schreiben Sie eine E-Mail an Mechthild Kreuser.
Sie ist zuständig für Inklusion beim Sommerblut-Festival.
Ihre E-Mail-Adresse ist: mechthild.kreuser@sommerblut.de